Versetzen des Altarbildes

Versetzen des Altarbildes

Der spektakuläre Kraneinsatz an der Kirche St. Nicolaus ist allen Beteiligten stark im Gedächtnis geblieben. Emotionale und eindrucksvolle Bilder des Versetzens des Altarbildes liefert der folgende Film.

Am 26. Mai 2021 wurde das Wandbild endgültig aus der Verankerung gelöst. Ein gewaltiger Kran hob das 58 Tonnen schwere Konstrukt an. Er drehte es um 180 Grad und positionierte es vor der Kirche St. Nicolaus. Künftig schützt eine Verglasung das Altarbild vor der Witterung. Rundherum werden am neu entstehenden Lern- und Gedenkort Info-Tafeln und Vitrinen platziert. Eine aktive Auseinandersetzung mit der Geschichte der Stiftung wird so ermöglicht.